Pfeffersport – Handball

Frauen I – 12.11.17 TSV Rudow : Pfeffersport I 25:29 (13:12)

Reife Leistung der Prenzl’Püppies

Am 12.11.2017 reisten die Mädels von Pfeffersport zum TSV Rudow, um dort weitere wichtige zwei Punkte für das Punktekonto der OOS zu sichern. Beide Mannschaften kannten sich schon aus vergangenen Tagen. Zuletzt trafen sie in Saison 13/14, damals noch in der Berliner Verbandsliga, aufeinander. Das Ziel der Prenzl’Püppies war klar gesteckt. Nicht weniger als ein Sieg, sollte diesen Tag beenden.

Das Spiel begann entgegen des vorgenommenen Ziels. Anfangs gerieten die Gäste schnell in einen 9:5 Rückstand und so war Pfeffersport gezwungen schon in Minute 9 die Auszeit zu nehmen. Der anfängliche Rückstand war nicht der schlechten Deckung, sondern lediglich der kurzzeitigen Torabschlussflaute im Angriff geschuldet. Nach einer gepfefferten Ansprache seitens der Trainerin Susan Radenz, gelang es den Gästen sich ihrer eigentlichen Angriffsstärke zu besinnen und so konnte man in Minute 22 sogar 9:10 in Führung gehen. Diese wurde leider zur Halbzeit wieder hergegeben und so stand es nach 30 Minuten 13:12 für die Gastgeberinnen. Die gewieften Handballkenner konnten allerdings schon dort erkennen,  dass alle Zeichen auf Umschwung standen seitens der Prenzl’Püppies.

Die zweite Halbzeit begann mit einer eindrucksvollen 5:1 Serie für die Gäste. Nun waren es Rudow-Verantwortlichen, die ihre Felle davon schwimmen sahen und so in Minute 35 bereits die grüne Karte zur Auszeit zogen. Doch von dort an, begannen die Prenzl’Püppies ihr, in den letzten Wochen gewonnenes, starkes Zusammenspiel abzurufen. Egal wer auf dem Feld stand, alle Paarungen harmonierten und überzeugten. Den Gastgeberinnen, gelang es nicht mehr eine funktionierende Lösung gegen die, in der zweiten Halbzeit abgerufene, Angriffsstärke zu finden. Selbst in den, für Mädels von Pfeffersport meist so kritischen letzten 10 Minuten, behielt man die Ruhe und spielte das Spiel sicher und ohne Hektik zu Ende. Deshalb endete das Spiel verdient 25:29 zu Gunsten der Prenzl’Püppies, so dass die frostige Stimmung am Ende, nicht nur den weit offenen Fenstern in der Halle geschuldet wahr.

Somit war es ein komplett gelungener Tag. Es gab zwei weitere Punkte auf dem Punktekonto zu verzeichnen und die damalige Niederlage aus der Saison 13/14 konnte endlich wettgemacht werden. Am Sonntag, den 19.11. geht es nun im Pokal zu den Handballfreunden von NARVA.

 

 

You must be logged in to post a comment Login