Pfeffersport – Handball

Herren II 20.09.20 Pfeffersport II:SG H.df./W.m.l. II 30:32 (15:11)

Erster Sieg überhaupt für die Rote Zwote in der Stadtliga
 
Zum Saisonauftakt trafen wir uns bei Hermsdorfs 2. Vertretung und waren schon vor Spielbeginn überrascht eine doch ziemlich dezimierte Truppe mit nur 9 Spielern vorzufinden. Auch hier scheint die Urlaubszeit noch in vollen Zügen zu sein.
 
Der Plan konnte also eigentlich nur heißen: Bloß nicht unterschätzen und Tempo, Tempo, Tempo. Das klappte auch direkt mit den ersten 2 Toren von Matze und Bruno die einfach nur schneller waren und alleine vor dem gegnerischen Tor frei einnetzen konnten. Doch sollte Schnelligkeit alleine heute nicht reichen. Vor allem in der Abwehr machte der Halb Linke ordentlich Druck und dazu bekamen wir den gegnerischen Kreis leider zu keinem Zeitpunkt des Spiels auch nur annähernd in den Griff. Ob er die Abwehr einfach raus schob oder sich vor dem Halben platzierte, fast immer war der Raum vor dem Tor frei oder es musste ausgeholfen werden, sodass durch simples Abräumen spätestens auf Außen die Lücke bzw. zu viel Platz vor dem Tor war. Die ersten 15 Minuten störte uns das ganze recht wenig, da wir einfach durch die erste und zweite Welle jederzeit antworten konnten und bis zum 7:9 für uns alles soweit nach Plan lief. Und plötzlich war es vorbei mit der Herrlichkeit, zwar hatten wir weiterhin tonnenweise Chancen, nur trafen wir entweder das Tor nicht oder der überragende Torhüter des Gegners ließ uns bis zum Ende einfach immer wieder verzweifeln! Ob aus dem Rückraum oder frei vorm Kreis oder auch alleine vorm Tor, der Kasten war einfach wie zugenagelt. So gingen wir trotz gefühlter Überlegenheit mit einem 15:12 Rückstand in die Halbzeit.
 
Was gab es groß zu Besprechen in der Halbzeit, die Unterarmwürfe von Halb rechts wegnehmen und vorne einfach mal den Ball einnetzen. Soweit so gut oder auch nicht. Weder konnten wir diese einfachen Würfe stoppen noch vorne einfach mal das Tor treffen. Anstatt eine Aufholjagd zu starten, gerieten wir sogar mit 20:15 ins Hintertreffen. Doch langsam fingen die Jungs an zu fighten und wollten sich immer weniger mit dieser Niederlage abfinden! In Angriff wie Abwehr wurde geackert und mit ein wenig Glück fielen vorne ein paar Bälle auch endlich mal ins Netz. In Minute 47 war es dann endlich soweit, der hart erkämpfte Ausgleich zum 22:22 und auch wenn sich der Gegner ein letztes mal aufbäumte und sich wieder auf 2 davon kämpfen konnte, blieben wir diesmal dran. Die Bank konnte langsam aber sich nicht mehr aushalten und bekam vor lauter Spannung fast einen Nervenzusammenbruch, doch blieben die Feldspieler zum Glück etwas besonnener. 23 Sekunden vor dem Ende und mit einem Tor Führung dann die letzte Auszeit und die Hoffnung das wir den Ball einfach nicht mehr, bis zur Sirene abgeben, doch Igor hatte noch nicht genug und erlöste 6 Sekunden vor dem Schluss mit dem Tor zum 30:32 Endstand die gesamte Mannschaft.
 
Mit viel Dusel konnten wir also unseren ersten Stadtligasieg für die Rote Zwote feiern und wissen zugleich, dass wir uns im Rückspiel auf einiges gefasst machen können.
 
Ein großes Lob auch an unsere Debütanten und Rückkehrer, klasse das ihr dabei seid und direkt mal mit fast 2/3 der Tore gleich so eingeschlagen habt.
 
Vielen Dank auch an das kurzfristig eingesprungene Schiedsrichter Duo, welches trotz des recht jungen Alters die Partie richtig gut im Griff hatten.
 
Ben (TW), Karli (TW), Rafa (3), Manu (5), Jeron (4), Basti, Kaspars (4), Matze (2), Thomas, Bruno (2), Yannis (7), Karl und Igor (4).
Dazu auf der Bank zitternd Bruno, Marcel, Sebi und Danni

You must be logged in to post a comment Login