Pfeffersport – Handball

Männer II – 25.09.16 Pfeffersport II : Bor. Friedrichsfelde II 24:21 (10:7)

Erster Saisonsieg für die Zweite Mannschaft gegen Borussia Friedrichsfelde 2
Jawoll, es ist vollbracht! Der erste Sieg der Roten Zwoten in der Bezirksliga ist in Sack und Tüten. Alle guten Dinge sind drei: Im dritten Spiel holten sich Danni’s Männer endlich ihren ersten Sieg – und das absolut verdient! Nachdem man ja im letzten Spiel gegen GuthsMuts mit einem Unentschieden knapp am Sieg vorbeischrammte, hat es jetzt geklappt. 24:21 hieß es am Ende gegen Borussia Friedrichsfelde 2.
In der neuen Interims-Heim-Halle in der Kniprodestraße bekamen wir nicht nur sprichwörtlich einen sehr warmen Empfang, denn in der Halle hatte es ca. 35 Grad – und auch unsere Mannschaft war heiß bis in die Haarspitzen. Und das von der ersten Minute an. Wieder sollte die Abwehr der entscheidende Faktor zum Erfolg werden. Mit einer geordneten 6-0-Deckung drängten wir den Gegner immer wieder zu unsauberen Abschlüssen. Und wenn der Ball auf’s Tor kam, konnte unser Keeper Tim den Ball aus den Angeln fischen. Im Angriff fehlten uns allerdings unsere beiden Aufbauspieler, Tim und Karsten, was Trainerin Danni dazu zwang, den Angriff immer wieder neu zu justieren. Zum Glück hatten wir auch einen Rückkehrer in unseren Reihen: Martin war mit am Start und machte zusammen mit Richi und Philipp ordentlich Druck. Auch wenn nicht alles zwingend war, konnten wir uns dennoch zur Pause mit 3 Toren absetzten. Immer wieder kamen wir auch durch Kombinationen zum erfolgreichen Abschluss. Auch bei diesem Spiel lässt sich schon am Halbzeitstand von 10:7 ablesen, dass das kein Torfeuerwerk werden würde. Die Zuschauer auf der Tribüne hatten in dieser spannenden Partie dennoch ihren Spaß.
In der zweiten Halbzeit sollte nun der Sack zu gemacht werden. Wenn wir so konzentriert weiter spielen würden und im Angriff „dahin gehen, wo es weh tut“, prophezeite uns Danni den Sieg. Auf dem Parkett setzen wir genau das auch um und lagen sogar Mitte der zweiten Halbzeit mit 7 Toren in Führung. Es war die stärkste Phase des Spiels von unserer Mannschaft. Die Abwehr im Zusammenspiel mit Tim im Tor ließ nichts zu und vorne gelang jetzt sogar der eine oder andere Konter. Leider schwanden auch in diesem Spiel – wie auch schon im letzten – am Ende die Kräfte. Da auch die Bank wieder recht dünn besetzt war und das Aufgebot nur 10 Spieler hergab kam der Gegner in den letzten Minuten nochmal auf 3 Tore ran. Da wir uns aber vorher ein gutes Torepolster angelegt hatten, konnten wir diese Schwächephase gut verkraften. Am Ende stand es 24:21 und alle „Pfeffis“ ballten die Faust zum Sieg. Und trotz der minimierten Besetzung zeigte sich um so mehr, dass diese Mannschaft super harmoniert. Bei Dennis neu formierter Truppe hilft einer dem anderen und man baut sich gegenseitig auf.
Am kommenden Sonntag (Anwurf 11:30 Uhr) sind wir zu Gast beim Tabellenletzten SG Ajax/Altglienicke III. Diese Mannschaft kennen wir schon aus einem Testspiel, das wir mit solidem Vorsprung gewinnen konnten. Dennoch müssen wir vor diesem Gegner gewarnt sein, denn man munkelt, dass damals einige Rückraumakteure fehlten. Zudem ist jetzt Ligabetrieb angesagt – und was das bedeutet wissen wir alle. Leider werden wir auch in dieser Partie wieder nicht mit allen Akteuren auflaufen können. Tim, Matze und Karsten werden der Mannschaft am Sonntag fehlen. Danni ist also wieder gefordert, einen erfolgreichen Kader zusammenzustellen. Auch unsere beiden Torhüter Tim und Karli sind nicht mit von der Partie. Es kommt also ein hochspannendes Duell auf unsere 2. Mannschaft zu – und ganz viel Arbeit für Danni. Mit einem Sieg können wir uns im Mittelfeld weiter festsetzen. Das hilft uns bei der „Mission Klassenerhalt“ eine großen Schritt weiter und dazu müssen wir solche Spiele wie gegen Altglienicke unbedingt gewinnen. Das wird allerdings angesichts einiger fehlender Akteure eine Mammutaufgabe. Dennoch mit der gewohnten Teamarbeit sicher machbar.
Mannschaft und Tore
Ole (1), Martin (2), Philipp (7), Ruben (1), Robert (2), Ricky (1), Matze (5), Richard (1), Jakob (4), Tim (Tor)

Trainerin: 
Danni

You must be logged in to post a comment Login