Pfeffersport – Handball

wC I- Jgd.- 14.09.19- Berliner TSC II : Pfeffersport I 21:30 (8:16)

Ein „wohliges Gefühl“ … Besuch beim Berliner TSC und zwei Punkte in der Tasche

Mit einem zufriedenen Grinsen verlassen wir am vergangenen Samstagnachmittag die Heimstätte des Berliner TSC und freuen uns über die beiden hochverdienten Punkte und dem gelungenen Start in die neue Handballsaison 2019/ 20. 

Zehn Mädels machen sich auf zum mächtigen Nachbarn. Gut eingestellt auf das Spiel, und erstaunlich fokussiert gehen die Pfeffersport- Mädels in dieses Lokalderby hinein. Wir erwarten keinen übermächtigen Gegner, jedoch ein Team gut ausgebildeter Spielerinnen, die ihren Siegeswillen bis zum Ende ausschöpfen werden.

Und gucke da, die TSC- Mädels gehen zu Beginn der Partie mit eine kurzen, direkten Manndeckung ins Spiel. Naja … . Pfeffersport jedoch zeigt sich ausgesprochen unbeeindruckt heute und ist gewillt dieser Herausforderung etwas gegen zu setzen. Und sie machen das gut und führen binnen 5 min. 4:1. Nach nur knapp 8 min. nimmt der gegnerische Trainer seine Auszeit. Wir haben bis dahin alles richtig gemacht und TSC gezeigt, heute kämpfen wir um unsere Chance.

In der Abwehr steigern wir uns von Minute zu Minute und mit uns auch unsere Torhüterin. Nach 15 min. haben wir noch immer die Nase vorn, mehr noch, es gelingt uns, uns deutlich ab zu setzen, 6:7, 6:8, … 6:11. Das geht dann doch auch  ´mal einem Berliner TSC an die Nerven. Pfeffersport zieht weiter davon und macht aus einem 11:7 ein 16:7. Wow. Mit 16:8 gehen wir in die Kabine und können hoch zufrieden durchatmen.

Für die zweite Hälfte nun wollen wir in den ersten 10 min. die Spannung hoch halten, möglichen neu aufkommenden Schwung des Gegners im Keim ersticken, B TSC weiter auf Distanz halten. Und das gelingt. Pfeffersport zieht sich in der Abwehr weiter zurück, steht weiterhin gut und stabil, und hat in Monika heute einen guten Rückhalt. Auch im Angriff machen wir weiter unsere Tore. B TSC bäumt sich allerdings nicht wirklich auf, scheint sich schon mit dem deutlichen Halbzeitrückstand aufgegeben zu haben.

Auch nach der schweren Verletzung von Thai Nhi bleiben wir weiter stark. Heute fahren wir unseren ersten Sieg gegen den B TSC im Punktspielbetrieb ein seit der Saison 2013/14.  Und den genießen wir. Zu recht.

Monika (TW), Anika, Thai Nhi 8, Kyra 4, Nathalie 3, Annik 1, Karla 6, Aurelia 1, Selma 6, Marta 1

 

You must be logged in to post a comment Login