Pfeffersport – Handball

wC I- Jgd.- 16.03.19- SG OSF II : Pfeffersport 16:25 (6:25)

geile Leistung – wC- Mädels fokussiert aus einer bärenstarken Abwehr

Pfeffersport´s wC- Mädels machen heute ein meeega- geiles Spiel. Nach Schöneberg geht es, zur Zweiten der SG OSF. Im Hinspiel haben deren Mädels uns deutlich aufgezeigt, wo unsere Schwächen sind. Wir verlieren und liegen zeitweise mit 12 Toren zurück, eh die Aufholjagd beginnt. Leider zu spät.

Das wollen wir heute besser machen, haben wir uns unsere Schwächen vor Augen geführt und möchten zwei wichtige Punkte gegen direkte Verfolger mit nach Hause nehmen. Coach markusC , Thai Nhi und Annik wollen solange dabei bleiben, bis der Sieg in Sack und Tüten ist, um dann zum zeitnah angesetzten wD I- Spiel in der Kniprodestr. zu fahren. 5 Minuten vor Schluss nimmt der Trainer die Auszeit. Wir liegen mit 7 Toren vorne. Und gehen. Zufrieden und stolz, denn das was die 9 Pfeffergirlies da heute bieten ist großartig. Bärenstark unsere Abwehr, ganze 6 Gegentore haben wir in der ersten Spielhälfte bekommen, die Abwehr arbeitet suuuper. Das ebnet uns alle Möglichkeiten im Angriff auch mal etwas zu „versemmeln“. Doch auch da läuft es sehr gut. Vor allem auf der rechten Angriffsseite sollen die Tore fallen, denn da zeigt sich unser heutiger Gegner verwundbar. Vorbereitet von der linken Angriffsseite üben wir immer wieder Druck auf die rechte Angriffsseite aus. Das ermöglicht Karla und Johanna, mit Marta am Kreis viele Möglichkeiten. Und Johanna, die will es heute wissen : 11 mal netzt sie von rechts ein … klasse. Wir stellen um und spielen im Angriff mit zwei Kreisläuferinnen, ungeliebt bei den Mädels, doch passend zu unserem Spielerinnenkader und … wie man sieht … erfolgreich.

Auch in der zweiten Hälfte stehen unsere Mädels prima in der Abwehr, Thai Nhi „hält den Laden“ aus der Mitte heraus auch einfach klasse zusammen, und immer wieder finden wir die Lücken in der gegnerischen Abwehr, und immer wieder … Johanna. Die Kräfte lassen nach, doch nicht die Spannung und das Engagement. Die Mädels ziehen durch und gewinnen am Ende zu Recht heute mit 25: 16 Toren. Eine gelungene Revanche gegen einen starken und unberechenbaren Gegner.

Das war wirklich toll heute und ich hoffe, auch ihr seid stolz und zufrieden. Rudow , FSV 1912 und Altglienicke heißen die drei letzten Gegner. Freuen wir uns darauf und gehen mit der gleichen Begeisterung und Bestzung in die Spiele.

Glückwunsch Mädels.

Maya (TW), Johanna 11, Luise 1, Karla 4, Yael, 4 Marta 1, Alba, Thai Nhi 4, Annik

You must be logged in to post a comment Login