Pfeffersport – Handball

wC I- Jgd. 19.09.20 Pfeffersport I : Füchse Bln. 29:21 (15:12)

wC I macht Sack zu und fährt ersten Saisonsieg ein

Pfeffersport´s wC I- Jugend belohnt sich für ihre gute Saisonvorbereitung und fährt im ersten Saisonspiel gegen die Füchse Berlin den ersten Sieg ein. Und dieser, geht voll auf in Ordnung.

15 engagierte Mädels zeigen sich in den Trainings und Vorbereitungsspielen. Ein echtes TEAM wächst zusammen. Zum Saisonstart spielen wir mit 11 SpielerInnen in der wC I; die anderen 4 holen sich ihre erste Spielpraxis in der wC II- Jugend.

Pfeffersport agiert von Beginn an offensiv in der Abwehr. Die Füchse Spielerinnen zeigen sich individuell im 1 gegen 1 Spiel sehr stark. Unsere offensive Abwehr ist allerdings zu sehr abwartend, attackiert nicht konsequent die Ballannahme des Gegners. Das lässt die Gäste immer wieder durchbrechen und bereitet uns Mühe.

Im Angriff treffen wir auf ebenso offensiv attackierende Gäste. Es gelingt uns durchzubrechen und individuell oder über den Kreis zu Toren zu kommen. Schwer gelingt es uns, die Außenspielerinnen in ein druckvolles Angriffsspiel einzubinden.

Dennoch liegen wir in diesem guten und spannenden Verbandsligaspiel knapp in Führung. Nach 15 min. stabilisieren wir uns in der Abwehr, agieren insgesamt defensiver und helfen stärker zur Ballseite aus. Im Angriff stellen wir auf ein 4:2- System um und das greift. Wir können uns ein wenig absetzen und gehen mit 15:12 in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Jetzt heißt es die ersten 10 min. der zweiten Hälfte stabil zu bleiben und im günstigsten Falle den Vorsprung auszubauen. Wir agieren nun in der Abwehr konsequent defensiv 3:3, um die Füchse Spielerinnen nicht durchbrechen zu lassen. Die Pfeffersportlerinnen sind fleißig und die Gäste zeigen deutlich Ermüdungserscheinungen. Nach 35 min. führen wir 21:15. Der Nerv ist gezogen. Doch ist ein Verbandsligaspiel erst zu Ende, wenn die Uhr tatsächlich herunter gelaufen ist. Dennoch gibt das Ergebnis Sicherheit. Deen Sieg … geben wir nicht mehr her.

Herzlichen Dank und Glückwunsch an alle Spielerinnen, auch an die, die nicht dabei sein „durften“. Das war wirklich eine solide Teamleistung. 9 der 10 Feldspielerinnen reihen sich unter den Torwerferinnen ein. Suuper. Das hat richtig Spaß gemacht dabei zu sein. Mit dieser Begeisterung, diesem Engagement und diesem Teamgeist werdet ihr noch viel Freude haben, Freude am Gewinnen und am Wegstecken, wenn es `halt `mal nicht so läuft.

Selina (TW), Selma 2, Thai Nhi 10, Klara 2, Anika 1, Annik 4, Eila 2, Nathalie 6, Aurelia 1, Coline 1, Melina.  Es fehlen : Grace, Clara (TW) Pauline, Sophie

 

You must be logged in to post a comment Login