Pfeffersport – Handball

wC I- Jgd.- 24.03.19- Pfeffersport I : TSV Rudow II 27:24 (11:10)

wC I- Mädels legen eine Schippe drauf und schlagen erneut zu

Pfeffersport´s wC I- Mädels setzen ihre Saison- Schlußoffensive weiter fort und schicken den Tabellenzweiten aus Rudow mit einer Niederlage nach Hause. In einer guten,  spannenden, und fairen Landesliga- Partie schenken sich die beiden Mannschaften nichts. Erst in den letzten neun Minuten kippt die Partie. Pfeffersport erzielt eine Drei- Tore- Führung und der Bann ist gebrochen.

Noch in guter Erinnerung das hervorragende Spiel bei der SG OSF II. Trainer markusC hat dieses Spiel noch so dicht vor Augen und versucht die Mädchen dahin zurück zu versetzen, um nahtlos anzuknüpfen, fast, wie eine dritte und vierte Halbzeit. Die Mädels sind von Beginn an fokussiert und konzentriert, und bereit, sich auf einen erneuten „Marathon“ ein zu lassen.

Rudow legt die Führung vor, zeigt uns, wo wir in der Abwehr stärker werden müssen, und wo wir im Angriff die Lücken bekommen werden. Pfeffersport ist im Spiel. Nach 9 Minuten sind wir gut eingestellt und können erstmals in Führung gehen. Es ist ein Kopf an Kopf Rennen, und es macht unheimlich viel Spaß dabei zu sein. Wir behalten die knappe Führung bis zum Halbzeitpfiff inne und gehen mit einem 11:10 in die Kabine. Wir haben unsere Duftnote gestzt und Rudow kann bereits jetzt wissen, dass wir bereit sind unseren Siegeswillen auch heute bis zum Ende zu gehen.

Die zweite Hälfte beginnt, wie die erste aufgehört hat. Es bleibt eng  und unheimlich spannend. Mit Minute 35 beginnt die wohl schwierigste Phase. Rudow geht in Führung, wir gleichen aus, und das wiederholt sich. Jetzt ist es besonders wichtig, dass sich der Gegner nicht absetzen kann, das birgt die Gefahr, dass wir mental einbrechen und resignieren. Doch die Pfeffersport- Mädels zeigen auch heute wieder einen unbändigen Siegeswillen !! Sie bleiben einfach weiter dran. Es stimmt wirklich alles, der Zug zum Tor im Angriff, die Einsatzbereitschaft und der Kampf in der Abwehr. Und dahinter Maya, die erneut den guten Rückhalt gibt.

In Minute 44 dann passiert Rudow genau das, was uns nicht hätte passieren sollen. Wir schaffen nach einem 23:22 das 24:22, …. ganz, ganz wichtig für die Köpfe. Die längst verschlissenen Kräfte geraten in Vergessenheit und Pfeffersport legt nach : 25:22, 26:22 … jede der Spielerinnen kann spüren, wir werden dieses „geile Spiel“ heute gewinnen. Rudow versucht es über eine Manndeckung noch einmal Zugriff auf das Spiel zu kriegen, doch Pfeffersport raubt dem Gegner alle Illusion, nimmt nur wenige Sekunden vor Spielende die Auszeit und darf schon hier jubeln. Den Sieg wird uns keiner mehr nehmen.

Großartig Mädels, ganz, ganz tolle Leistung.

Danke Juli, dass du dabei warst heute, nicht eine Minute zum Einsatz kamst und dennoch so wichtig warst. Am morgigen Dienstag fahren wir nach Friedrichshagen und schauen, ob wir auch hier nachlegen können.

Maya (TW), Karla 8, Kyra 4, Thai Nhi, 9 Johanna 3, Juli, Luise, Martha 2, Yael 1

You must be logged in to post a comment Login