Pfeffersport – Handball

wC-Jugend – 18.02.18 SG Fernsehelektronik : Pfeffersport 17:26 (8:10)

schöner, wichtiger Erfolg in Oberschöneweide

Die wC- Jugend von Pfeffersport setzt ihre gute Leistung und kontinuierliche Entwicklung weiter fort. Es macht einfach Spaß, bei jedem Spiel dabei zu sein, und als Trainer … auf der Bank zu sitzen.

Auch heute wieder können wir mit einem starken Team zum Auswärtsspiel bei der SG Fernsehelektronik anreisen. Die Truppe hat in den letzten Spielen durchweg gute Ergebnisse erzielt und es wird auch heute kein „Selbstläufer“ für uns in diesem Spiel erwartet. DIe Mädels sind darauf eingestellt, die Gegnerinnen nicht zu unterschätzen.

So wird es dann auch tatsächlich von Beginn an die knappe Partie. Mühe haben wir uns in der Abwehr zu stabilisieren und zu ordnen. Nach 7 min. liegen wir mit 2:5 in Rückstand. Kein Grund zur Panik, doch finden wir noch immer nicht zu unserem Spiel. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit allerdings, gelingt es den Pfeffermädels immer besser ins Spiel zu kommen. Johanna Gi kriegt ihre heute schwere Abwehraufgabe immer besser in den Griff, Luise unterstützt sie prima, zur Ballseite schiebend. Und auch die starke, einlaufende Außenspielerin bekommen die Mädels allmählich in den Griff. Das Tempospiel nach vorne fehlt jedoch noch immer, der Angriff „verdödelt sich“ auf der rechten Angriffsseite, obwohl auf unserer linken Angriffsseite die entscheidenden Lücken für unsere HL und LA sind. Luise auf HL macht das prima, doch eigentlich nicht oft genug. Nach 15 min. drehen wir das Spiel und liegen nach 18 min. mit 9:6 in Führung. Mit 10:8 gehen wir in die Halbzeitpause. Uff !!

Das schöne an dem wC- Spiel meist ist, die Mädels wollen immer !! Sie sind engagiert, hören zu und zeigen, dass sie die Dinge umsetzen möchten. Das sind eigentlich die wichtigsten Vorraussetzungen zur guten Entwicklung und zum guten Spiel. Die Marschroute für die zweite Halbzeit ist die Abwehr weiter zu stabilisieren, die eigentlich ganz klar zwei starken Spielerinnen des Gegners in den Griff zu kriegen, um dann mit schnellem Tempospiel schnell Druck auf die gegnerische Abwehr zu erzielen. Der Coach formuliert wie immer : “ Die ersten 10 min. der zweiten Hälfte sind wichtig; den Vorsprung halten, hinten stabil stehen, mit Tempo und Druck nach vorne, den Vorsprung möglichst ausbauen, um den Gegnerinnen einen eventuellen <Aufwind> zu nehmen, bzw. erst gar nicht aufkommen zu lassen.“

Und das, setzen die Mädels … komplett … um. Zunächst markieren die Gastgeberinnen den 9:10 Anschlusstreffer. Doch dann geht Pfeffersport ab wie eine Rakete. Binnen 8 min. ziehen wir auf und davon und bei 33:45 min. die logische, „etwas zu spät genommene“, Auszeit von Fernsehelektronik : Pfeffersport rennt auf und davon und führt 19:9.

Soviel zur Marschroute :  … umgesetzt !! Die Mädels machen alles richtig in Halbzeit zwei. Von nun an können sie das Spiel beruhigt zu Ende führen, denn spätestens ab hier, ist das Spiel klar entschieden. Auch heute wieder, zeigen die Prenzl´bergerinnen eine tolle Leistung. Jetzt heißt es in Buckow kommenden Sonntag nach zu legen, um dann am Ende der Saison den hervorragenden zweiten Rang inne zu haben.

Herzlichen Glückwunsch Mädels. Eine sehr schöne Leistung. – Danke Lavinia für die deine Unterstützung.

Serina (TW), Lavinia (TW), Juli, Johanna Q 11, Johanna Gi 1, Luise 9, Maya 1, Thai Nhi 2, Franzi, Nora 2

You must be logged in to post a comment Login