Pfeffersport – Handball

wD I auch 2018/ 19 … „erstklassig“ …

stehend v. l. : Aurelia, Eila, Leonie, Yara, Caro, Coach Nathalie, Selma, Coach Micha

sitzend v.l. : Coach Markus, Nathalie, Annik, Coline, Elisa, Thai Nhi, Alicia

am Ende stolze Mädels gewinnen ihre Quali- Gruppe

„Alles richtig gemacht“ kann nur das Fazit des heutigen Tages lauten, erspielte sich Pfeffersport´s erste wD am heutigen Sonntag die Teilnahme an der Verbandsliga- Runde 2018/ 19.

Herzlichen Glückwunsch an 12 stolze Spielerinnen und das dreiköpfige Trainerteam, Nathalie, Micha und Markus. Danke an unseren tollen Fanblock, der uns lautstark unterstützte.

Das Pfeffersport wD I- Team startete in die Saison 2018/ 19. Hoch motiviert und gut eingestellt vom Trainer gingen wir in die Spiele. Wir wussten, dass wir gleich im ersten Spiel einen harten Brocken bekommen sollten. VfV Spandau zeigte sich entschlossen im Angriff, welche Entschlossenheit uns in dieser Anfangsphase genau fehlte. Da stand noch kein Abwehrteam auf der Spielfläche, welches aktiv Abwehrarbeit betrieb, konsequent in den Zweikämpfen und zur Ballseite agierte. Entsprechend holprig war alles zu Beginn, stockende Vorwärtsbewegung, Abspielfehler und Unkonzentriertheiten häuften sich. Meist ein Tor hinkten wir hinterherher, doch noch vor der Pause konnten wir ausgegleichen und sogar mit einem Tor Vorsprung in die zweite Halbzeit gehen. Eine wichtige Ausgangssituation für die zweite Spielhälfte. Nun agierten wir in einer 3:3- Abwehr, und das sah schon richtig gut aus. Nur noch zwei Tore ließen wir zu, hatten zu dem in Aurelia den immer stärker werdenen Rückhalt. Wir konnten uns absetzen, hatten den sicheren Vorsprung. Abpfiff und 13 : 7 der Endstand. Da standen 12 glückliche und jubelnde Mädels, die sich über den erkämpften, verdienten ersten Sieg freuten.

Im zweiten Spiel bekamen die Spielerinnen, die zuvor eher weniger Spielpraxis hatten, und in ihrer Entwicklung vielleicht noch etwas brauchen, ordentlich Einsatzzeiten. Von Beginn an zeigte es sich, dass wir den heute schwächsten Gegner, Prosport 24 II, nun vor uns hatten. Gab es zu Anfang noch eine eher knappe, wenn auch sichere Führung, zogen wir im zunehmenden Spielverlauf auf und davon. 20: 6 hieß es am Ende und wiederum glückliche Mädels.

Dann hatten wir Pause und konnten das Spiel VfV Spandau gegen ProSport 24 I in Ruhe anschauen. Welche Ausgangssituation würden wir wohl bekommen für unser letztes, entscheidendes Spiel gegen ProSport 24 I ? Es zeichnete sich ab, dass es die ungünstigste werden würde : Ein Sieg oder ein unentschieden musste her. Das alles regestrierten die Mädels überhaupt nicht, gingen vergnügt zur Vorbesprechung in die Kabine. Wiederum fand der Trainer die richtigen Worte, um die Mädels entspannt und motiviert in das Spiel zu schicken. Eigentlich hatten wir auch keinen Grund dafür „besonders aufgeregt“ zu sein, wir waren wirklich stark heute, doch jedes Spiel muss erst einmal gewonnen werden.

Und die Pfeffermädels starteten furios. Sie gingen ab wie eine Rakete. Ihre Manndeckung war ja sowas von prima, sie gingen in die Zweikämpfe und sie agierten sofort zur Nachbarin. Und dann ging es ab nach Vorne. ProSport 24 I wurde förmlich überrannt, vielleicht auch etwas überrascht und sicherlich ein Plus für uns, sie hatten zuvor das anstrengende und knasppe Spiel gegen Spandau. 6: 0 hieß es nach wenigen Minuten und mit einer 11: 4 Führung gingen wir in die Halbzeitpause !! Was für eine gei… Sache !! Zum Pausenpfiff beklatschten und bejubelten die Mädels sich selbst vor Freude. Sie konnten aber auch stolz sein, das war wirklich „erste Sahne“. Zur Pause galt es nur durch zu schnaufen, auf zu zeigen, was sie alles richtig gemacht haben bisher, doch war es leicht, sie stark zu reden, denn es war eine rundum starke Leistung. Noch wenige Momente blieben wir dann zu Beginn der zweiten Hälfte in den ersten sieben und dann, bekamen auch die anderen ihre Spielzeit. Und sie machten das wirklich prima, … alle machten das wirklich prima. 18 : 7 hieß es am Ende und bedeutete :

V E R B A N D S L I G A   2018/ 19.

Nochmals Glückwunsch Mädels. Das war eine tolle Leistung, eine großartige Teamleistung. So konzentriert und fokussiert haben wir euch schon lange nicht mehr gesehen. Wenn ihr erkennt, auch im Training so fokussiert zur Sache zu gehen, dann werden wir eine gute Saison in der Verbandsliga spielen können.

E r g e b n i s s e :

VfV Spandau I – Pfeffersport I     7 : 13

ProSport 24 II – Pfeffersport I     6 : 20

Pfeffersport I – Prosport 24 I      18 : 7

Aurelia (TW), Selma 8, Elisa 1, Alicia 1, Thai Nhi 11, Annik 9, Nathalie 7, Coline 4, Caro 2, Yara, Leonie 3, Eila 2

You must be logged in to post a comment Login